Abschied aus dem Forum

Wichtige Hinweise zu Veranstaltungen - z.B. >>> "Pro Pflege -Selbsthilfenetzwerk" - Radio- und TV-Sendungen.

Moderator: WernerSchell

Antworten
Lutz Barth
phpBB God
Beiträge: 1149
Registriert: 26.12.2007, 10:05
Kontaktdaten:

Abschied aus dem Forum

Beitrag von Lutz Barth » 20.12.2011, 10:25

Verehrter Herr Schell.
Sehr geehrte Forumsmitglieder.

Ich habe mich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, hier im Forum meine Mitgliedschaft zu beenden, da ich zu der Erkenntnis gelangt bin, dass die Pflege als Profession - mehr denn je – seltsame, zuweilen auch groteske Wege zu gehen scheint und ich keinen gesteigerten Drang mehr verspüre, mich an pseudowissenschaftlichen Debatten zu beteiligen.

Ich wünsche hier insbesondere den Forenmitglieder weiterhin ein rechtes Augenmaß bei ihrer Berichterstattung und da darf ich denn auch mal lobend erwähnen, dass das Forum hier im Wesentlichen durch das Engagement der Mitglieder bereichert wird.

In den letzten Jahren habe ich für mich einen neuen thematischen Schwerpunkt an der Schnittstelle zwischen Medizin, Ethik und Recht gesetzt, die es m.E. nach besonders verdient, kritisch begleitet zu werden.

Gerne überlasse ich einstweilen das Feld des „Pflegerechts“ meinen ambitionierten Kollegen und solchen, die da für sich das Recht als Hobby auserkoren haben, wobei natürlich nicht ausgeschlossen ist, dass ich das eine oder andere Pflegerechtsthema auf die Agenda setzen werde. Ich selbst habe aber in den letzten Monaten festgestellt, dass ich nicht mehr über die erforderliche Geduld verfüge, mich auf bestimmte Kommentare und Beiträge einzulassen, so dass es mir konsequent erscheint, mich aus dem Forum zu verabschieden. Hinzu kommt, dass die eigenen Internetprojekte neben laufenden Publikationsprojekten immer mehr Zeit beanspruchen und ich hier weitere Akzente setzen möchte, so dass es mir nicht mehr möglich ist, mit der erforderlichen Senisibilität Rechtsprobleme zu thematisieren, von denen ich glaube, dass die Pflegekundler einen erheblichen Beitrag zur Banalisierung eben dieser gewichtigen Probleme leisten.

In diesem Sinne wünsche ich allen weiterhin viel Schaffenskraft und ich möchte die Gelegenheit nutzen, Ihnen/Euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr zu wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Lutz Barth
Wir vertreten nicht immer die herrschende Lehre!

thorstein
Sr. Member
Beiträge: 457
Registriert: 04.03.2008, 22:22

Beitrag von thorstein » 20.12.2011, 11:48

Sehr geehrter Herr Barth,

ich möchte ihnen auf diesem Wege auch gerne rückmelden, dass ich im Laufe einiger Debatten sehr viel von ihnen gelernt habe, auch wenn ich mich selbst zu den Hobbyjuristen zählen muss.

Sollten sie sich tatsächlich nicht mehr an den Diskussionen beteiligen, wird es auch von mir deutlich weniger Beiträge geben. Ich habe nämlich überhaupt keine Lust, ständig mit leuten zu diskutieren, die es nicht für nötig halten, anzugeben, in welchem Bezug sie zu den Themen stehen.

In diesem Sinne wünsche ich auch ihnen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Antworten