Hintergrundgeräusche im Fernsehen – muss das sein?

Allgemeine Informationen zu allen relevanten Themen einschließlich interessante Nachrichten aus dem weiten Gebiet der Medizin und Heilkunde (z.B. Studien- und Forschungsergebnisse)

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 25268
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Hintergrundgeräusche im Fernsehen – muss das sein?

Beitrag von WernerSchell » 20.09.2017, 06:12

Aktion der BAGSO zum Internationalen Tag älterer Menschen am 1. Oktober 2017:
Hintergrundgeräusche im Fernsehen – muss das sein?


Seit Jahren erhält die BAGSO immer wieder Briefe, in denen sich ältere Menschen über die störende Musikuntermalung von Fernsehsendungen – seien es Spiel- und Doku-mentarfilme oder Reportagen – beklagen.
Bereits vor zehn Jahren haben wir der damaligen WDR-Intendantin Monika Piel eine Stellungnahme der BAGSO und des Deutschen Schwerhörigenbundes (DSB) zu diesem Thema zugesendet. Die Intendantin sah allerdings keinen Handlungsbedarf.
Der Seniorenrat Rottweil hat uns nun motiviert, erneut aktiv zu werden.
Wir rufen im Vorfeld des Internationalen Tages der älteren Menschen am 1. Oktober 2017 alle, die sich durch die Hintergrundgeräusche gestört fühlen, dazu auf, einen Brief an die ARD-Vorsitzende und/oder den ZDF-Intendanten zu senden.
Machen Sie mit und helfen Sie uns, möglichst viele Mitstreiter zu finden!
Wir brauchen einen Schneeballeffekt!
Wenn wir es schaffen, die Verantwortlichen bei ARD und ZDF aufzuwecken, werden auch andere dem guten Beispiel folgen.

Musterbriefe finden Sie in den beigefügten Word-Dokumenten, sodass der Aufwand für Sie und andere sehr gering ist.

Die Briefe sollten so versendet werden, dass sie möglichst am 1. Oktober die Empfänger erreichen.
Falls Sie eine E-Mail schreiben möchten – am sinnvollsten am 1. Oktober – , hier die Adressen, die allerdings nicht personalisiert sind:

ARD: Frau Prof. Wille: kontakt@ard-generalsekretariat.de
ZDF: Herr Dr. Bellut: zuschauerredaktion@zdf.de

Aufruf der BAGSO > http://www.bagso.de/fileadmin/Aktuell/S ... nsehen.pdf
Musterbrief an Frau Professor Wille > http://www.bagso.de/fileadmin/Aktuell/S ... Wille.docx
Musterbrief an Herrn Dr. Bellut > http://www.bagso.de/fileadmin/Aktuell/S ... f_ZDF.docx

Quelle: BAGSO-Pressemitteilung 13/2017 Bonn, 18. September 2017
http://www.bagso.de/aktuelle-mitteilung ... -sein.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 25268
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Hintergrundgeräusche im Fernsehen – muss das sein?

Beitrag von WernerSchell » 29.09.2017, 16:46

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk hat zwei Briefe geschrieben wegen der Hintergrundgeräusche und Hintergrundgeräusche beanstandet.
Daraufhin ging heute die angefügte Rückmeldung der ZDF-Zuschauerredaktion ein
:

Sehr geehrte/r Zuschauer/in,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

ARD und ZDF haben im Jahr 2014 einen gemeinsamen Leitfaden zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit in Sendungen erarbeitet. Darin sind Empfehlungen für die Produktion von TV-Beiträgen enthalten, die eine für den Zuschauer möglichst angenehme Tonkulisse sicherstellen sollen. Im Rahmen technischer Prüfungen von Neumaterial messen wir die Einhaltung der Lautheit (EBU R128 Norm) und achten auch auf eine ausgewogene Dynamik der Tonmischung.

Das größte Problem ist allerdings die Vielzahl moderner Empfangsgeräte, in denen durch diverse Einstellungsmöglichkeiten der Ton häufig eher negativ beeinflusst wird. Durch die technische Vielfalt der Geräte kann leider keine einheitliche Empfehlung für eine Standardeinstellung ausgesprochen werden.

In der Praxis hilft aber häufig schon eine geringe Anpassung der Toneinstellungen: Wenn im Tonmenü Ihres Fernsehers ein Surroundsound eingestellt ist, ohne dass Sie eine entsprechende Surroundanlage verwenden, sollten Sie zum einfachen Stereoton wechseln. Der Surroundsound unterdrückt viele Tonereignisse, weshalb die Sprachverständlichkeit bei reinem Stereo oft besser ist. Eine weitere Möglichkeit, den Sprachton zu verbessern ist es, an Ihrem Gerät die Bässe zu reduzieren und die Höhen mehr zu betonen.

Wir versichern Ihnen, dass wir bei allen ZDF-Produktionen auch zukünftig verstärkt darauf achten werden, dass die Tonmischung im Sinne der Sprachverständlichkeit so optimal wie möglich gestaltet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Zuschauerservice
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt