Krankengeld: Die wichtigsten Regeln

Arbeits- und Arbeitsschutzrecht, Allgemeine Rechtskunde (einschließlich Staatsrecht), Zivilrecht (z.B. Erbrecht)

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24463
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Krankengeld: Die wichtigsten Regeln

Beitrag von WernerSchell » 28.07.2018, 05:26

Aus Forum:
viewtopic.php?f=5&p=104546#p104546

Bild

Krankengeld: Die wichtigsten Regeln

Bild
Quelle: VdK - Kranke Arbeitnehmer haben Anspruch auf Krankengeld von der Krankenkasse. | © Pixabay

Näheres unter > https://www.vdk.de/deutschland/pages/ge ... rankengeld
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24463
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Anspruch auf Krankengeld bei verspäteter Vorlage der AU-Bescheinigung

Beitrag von WernerSchell » 21.09.2020, 06:23

Anspruch auf Krankengeld bei verspäteter Vorlage der AU-Bescheinigung

Urteil des Sozialgerichts (SozG) München vom17.07.2020, S 7 KR 1719/19; Quelle: kostenlose-urteile.de)

Einem Arbeitnehmer steht Krankengeld auch dann zu, wenn er das Attest für die fortdauernde Krankschreibung bei seiner Krankenkasse erst verspätet vorlegt, weil der untersuchende Arzt es ihm erst nachträglich zugeleitet hatte.
Aus den Gründen:
Dem Fall lag folgender Sachverhalt zugrunde: Der Arbeitnehmer hatte sich an einem Montag um eine erneute Krankschreibung bemüht. Der Arzt hatte diese aber wegen einer fehlenden Schreibkraft nicht noch am gleichen Tag ausgestellt, sondern sie dem Patienten erst am folgenden Samstag übermittelt. Obwohl der Arbeitnehmer die Bescheinigung noch am gleichen Tag auf den Weg gebracht hatte, wollte die Krankenkasse ihm das Krankengeld für die Zeit zwischen der Untersuchung und dem Erhalt der Bescheinigung verweigern. Schließlich hätte sich der Betroffene auch per Telefon oder Fax weiterhin krankmelden können.
Das Sozialgericht München ist dieser Argumentation nicht gefolgt. Die unzureichende Büroorganisation des Arztes liege hier in der Risikosphäre der Krankenkasse. Schließlich bediene sich die Krankenkasse ausdrücklich dafür zugelassener Kassenärzte. Wenn dieser Arzt nicht in der Lage ist, die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung unverzüglich nach Untersuchung auszustellen, muss die Krankenkasse sich diese Versäumnis zurechnen lassen.

Quelle: Mitteilung vom 20.09.2020
Verband Kirchlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Rheinland-Westfalen-Lippe
Beratgerstraße 36
44149 Dortmund
Tel.: 0231/ 579743
Fax: 0231/ 579754
E-Mail: info@vkm-rwl.de
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt