Welthändehygienetag am 05. Mai 2020: Unverändert wichtig: Gründliches Händewaschen!

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24802
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Welthändehygienetag am 05. Mai 2020: Unverändert wichtig: Gründliches Händewaschen!

Beitrag von WernerSchell » 04.05.2020, 07:58

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Unverändert wichtig: Gründliches Händewaschen!
BZgA informiert zum Welthändehygienetag am 05. Mai 2020


Bild

Köln, 30. April 2020. Zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus ist die Einhaltung einfach umzusetzender Hygienemaßnahmen im Alltag entscheidend: Das Abstandhalten von mindestens 1,5 Metern zueinander und zusätzlich das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in bestimmten Situationen, in denen die Abstandsregel nicht konsequent einzuhalten ist. Unverändert wichtig ist ebenso das regelmäßige und gründliche Händewaschen. Daran erinnert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) anlässlich des Welthändehygienetags am 05. Mai 2020.
Dr. med. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA, betont:„Regelmäßiges Händewaschen ist nicht nur in der aktuellen Lage, sondern generell wichtig, um sich und andere vor Infektionserregern, die beispielsweise Atemwegs- oder auch Durchfallerkrankungen verursachen, zu schützen. Denn wer sich die Hände gründlich mit Seife für mindestens 20 Sekunden wäscht, mindert das Risiko der Ansteckung mit Krankheiten, die über die Hände durch eine sogenannte Schmierinfektion übertragen werden.“


Die wichtigsten Regeln für das wirksame Händewaschen im Überblick:
1. Die Hände unter fließendem Wasser anfeuchten.
2. Die Handflächen und Handrücken, Fingerzwischenräume und Fingerspitzen einseifen.
3. Gründliches Einschäumen der Hände für mindestens 20 bis 30 Sekunden.
4. Die Hände unter fließendem Wasser abwaschen.
5. Anschließend die Hände mit einem sauberen Tuch abtrocknen.


Die BZgA rät zum Händewaschen in folgenden Situationen:
• nach dem Nachhausekommen
• nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen
• vor der Zubereitung von Speisen und vor den Mahlzeiten
• nach dem Besuch der Toilette
• vor und nach dem Kontakt mit Erkrankten
• nach Kontakt mit Abfällen
• sowie nach dem Kontakt mit Tieren
• Aktuell sollten die Hände auch vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Mund-Nasen-Bedeckung gewaschen werden.


Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) informiert auf www.infektionsschutz.de umfassend über Hygienemaßnahmen zum Infektionsschutz, mit Infoblättern, Erklärvideos und anderen Formaten. Darüber hinaus werden aktuelle und fachlich gesicherte Informationen rund um das Coronavirus und die Erkrankung COVID-19 bereitgestellt: www.infektionsschutz.de/coronavirus.html

Häufig gestellte Fragen und Antworten: www.infektionsschutz.de/coronavirus/fra ... orten.html
Merkblätter zum Herunterladen: www.infektionsschutz.de/coronavirus/mat ... loads.html
Mehrsprachige Informationen: www.infektionsschutz.de/coronavirus/inf ... achen.html
Videos: www.youtube.com/channel/UCdbDIUyaDXemK4pfV6fqdcQ

Bestellung der kostenlosen BZgA-Materialien unter:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, 50819 Köln
Online-Bestellsystem: www.bzga.de/infomaterialien
Fax: 0221/8992257
E-Mail: bestellung@bzga.de

Quelle: Pressemitteilung vom 30.04.2020
Kontakt: Pressestelle der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Maarweg 149-161
50825 Köln
pressestelle@bzga.de
https://www.bzga.de
https://twitter.com/bzga_de


+++
Corona: Richtiges Händewaschen schaltet die Viren aus
Händewaschen ist in Zeiten von Corona notwendiger denn je. Doch mit der Gründlichkeit nehmen es manche nicht so genau. Ultraviolette Aufnahmen zeigen drastisch, wie viele Keime sich auf den Händen tummeln, je nachdem, wie gründlich man sie wäscht. .... > https://www.br.de/nachrichten/wissen/co ... us,Rt1X6n4

Bild
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24802
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Welt-Händehygienetag am 5. Mai - Konsequente Reinigung der Hände wichtiger denn je

Beitrag von WernerSchell » 05.05.2020, 05:57

BARMER

Welt-Händehygienetag am 5. Mai
Konsequente Reinigung der Hände wichtiger denn je


Berlin, 30. April 2020 – Eine gute Händehygiene gehört zu den wichtigsten Vorbeugemaßnahmen gegen Infektionen. Zum Welt-Händehygienetag am 5. Mai rät die BARMER daher, nicht nur in Corona-Zeiten auf saubere Hände zu achten. „Regelmäßiges Händewaschen oder Desinfizieren ist unerlässlich, um COVID-19 und auch andere Infektionskrankheiten zu vermeiden. Eine konsequente Händehygiene kann Leben retten und sollte grundsätzlich eingehalten werden“, so Dr. Utta Petzold, Ärztin bei der BARMER. Dabei müsse man einige Hygieneregeln beachten. So solle man sich mindestens 20 bis 30 Sekunden die Hände samt Handrücken, Fingerzwischenräumen und Nägeln einseifen und gründlich abspülen. Nach dem Händewaschen solle man Wasserhahn und Türklinke nicht mehr direkt anfassen.

Händedesinfektion als Alternative zum Waschen
Schutz vor einer Infektion biete auch ein Händedesinfektionsmittel, das im Falle von Corona „viruzid“ sein müsse. Dabei solle die Flasche vor dem Verreiben der Lösung verschlossen und verstaut werden, um eine neue Verunreinigung der Hände zu vermeiden. Das Mittel solle mindestens 30 Sekunden einwirken und an der Luft trocken. „Die Händedesinfektion hat den Vorteil, dass sie die Haut nicht so sehr auslaugt wie Seife. Die Hände zu waschen und sie zusätzlich zu desinfizieren, ist nicht nötig“, so Petzold. Weitere Tipps zur richtigen Händedesinfektion, insbesondere in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Arztpraxen, biete die „Aktion Saubere Hände“, eine nationale Kampagne für eine bessere Händehygiene, deren Partner die BARMER seit vielen Jahren sei.

Eincremen immer nur nach dem Waschen oder Desinfizieren
Da Händewaschen oder Desinfizieren die Haut strapaziere, solle man sich regelmäßig eincremen. Dabei solle man besser Handcremes aus der Tube anstatt einer Dose nehmen, da die Kontaktfläche geringer sei. „Am besten cremt man sich direkt nach dem Waschen oder Desinfizieren der Hände ein. Wenn man dies ohne vorige Reinigung macht, verteilt man möglicherweise vorhandene Viren oder Bakterien über die Handflächen“, warnt Petzold.

Alle Infos zur „Aktion Saubere Hände“ unter www.barmer.de/s000108.

Quelle: Pressemitteilung vom 30.04.2020
Presseabteilung der BARMER
Athanasios Drougias (Leitung), Telefon: 0800 33 30 04 99 14 21
Sunna Gieseke, Telefon: 0800 33 30 04 99 80 31
E-Mail: presse@barmer.de
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24802
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Welthändehygienetag am 05. Mai 2020: Unverändert wichtig: Gründliches Händewaschen … und Abstand halten!

Beitrag von WernerSchell » 05.05.2020, 05:59

Welthändehygienetag am 05. Mai 2020: Unverändert wichtig: Gründliches Händewaschen … und Abstand halten!
>>> viewtopic.php?f=4&t=23650


Bild
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24802
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Am 15. Oktober ist Welthändewaschtag – BZgA erinnert: Händewaschen schützt vor Infektionen

Beitrag von WernerSchell » 12.10.2020, 15:01

Bild

Am 15. Oktober ist Welthändewaschtag – BZgA erinnert: Händewaschen schützt vor Infektionen

Zum Welthändewaschtag am 15. Oktober 2020 macht die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung darauf aufmerksam, dass nur 81,4 Prozent der Bevölkerung die Empfehlung, sich 20 Sekunden die Hände zu waschen, umsetzen – obwohl mit 91,8 Prozent dem Großteil die Bedeutung dieser Schutzmaßnahme bekannt ist. Das zeigen Ergebnisse der aktuellen Befragungswelle des COVID-19 Snapshot Monitorings (COSMO). Um die Bevölkerung – insbesondere in der Coronavirus-Pandemie – stärker für die Händehygiene zu sensibilisieren, motiviert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ab Ende Oktober mit neuen Motiven der Plakatserie „Wo waren deine Hände heute?“.

Zum Welthändewaschtag am 15. Oktober 2020 macht die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) darauf aufmerksam, dass nur 81,4 Prozent der Bevölkerung die Empfehlung, sich 20 Sekunden die Hände zu waschen, umsetzen – obwohl mit 91,8 Prozent dem Großteil die Bedeutung dieser Schutzmaßnahme bekannt ist. Das zeigen Ergebnisse der aktuellen Befragungswelle des COVID-19 Snapshot Monitorings (COSMO) der Universität Erfurt, an dem die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung als Kooperationspartnerin beteiligt ist. Um die Bevölkerung – insbesondere in der Coronavirus-Pandemie – stärker für die Händehygiene zu sensibilisieren, motiviert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ab Ende Oktober mit neuen Motiven der Plakatserie „Wo waren deine Hände heute?“.

Prof. Dr. med. Heidrun Thaiss, Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: „Durch gründliches Händewaschen mit Seife für mindestens 20 Sekunden lassen sich die meisten Krankheitserreger wirksam entfernen. Die Übertragung von Infektionskrankheiten kann so wirksam unterbrochen werden – das ist gerade jetzt in Zeiten der Coronavirus-Pandemie wichtig. Zu einer Infektion kann es kommen, wenn ungewaschene Hände das Gesicht berühren und in Kontakt mit den Schleimhäuten kommen. Händewaschen ist daher ein wichtiger Teil der AHA-Formel, mit der man sich und andere vor dem Coronavirus schützen kann: A wie Abstand halten, H wie Hygiene beachten und A wie Alltagsmaske tragen.“

Mit „Wo waren deine Hände heute?“ soll die Bevölkerung vor allem in der aktuellen Pandemie stärker über die Bedeutung der Händehygiene informiert werden. Das Drücken der Stop-Taste im Bus, das Bezahlen mit Bargeld oder die Eingabe der PIN beim bargeldlosen Zahlvorgang – die neuen Motive veranschaulichen alltägliche Situationen, in denen Krankheitserreger über die Hände aufgenommen werden können. Unter dem Motto „Krankheitserreger sieht man nicht. Händewaschen schützt!“ werden die Plakate bundesweit in öffentlichen sanitären Einrichtungen zu sehen sein, dort, wo Menschen gründlich Hände waschen können. Download unter http://www.infektionsschutz.de/mediathe ... alien.html.

Im Gemeinschaftsprojekt COSMO werden in regelmäßigen Abständen jeweils rund 1.000 Bürgerinnen und Bürger repräsentativ zu ihren Wahrnehmungen, Einstellungen, ihrem Wissen und Verhalten zu COVID-19 befragt. Weitere Informationen gibt es unter https://projekte.uni-erfurt.de/cosmo202 ... lysis.html.

Weiterführende Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Infektionsschutz und Händehygiene unter:
http://www.infektionsschutz.de/
http://www.infektionsschutz.de/haendewaschen

Mediathek, Print- und Onlinematerialien zum Thema Händehygiene unter:
http://www.infektionsschutz.de/mediathek/

Zum Thema Coronavirus informiert die BZgA unter:
http://www.infektionsschutz.de/coronavirus.html
http://www.infektionsschutz.de/coronavi ... orona.html

Bestellung der kostenlosen BZgA-Materialien unter:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, 50819 Köln
Online-Bestellsystem: http://www.bzga.de/infomaterialien
Fax: 0221/8992257
E-Mail: bestellung@bzga.de

Quelle: Pressemitteilung vom 12.10.2020
Dr. Marita Völker-Albert Pressestelle
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
https://idw-online.de/de/news755685
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt