Dorferneuerung in Nordrhein-Westfalen - Förderprogramm 2018 und 2019

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24802
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Dorferneuerung in Nordrhein-Westfalen - Förderprogramm 2018 und 2019

Beitrag von WernerSchell » 17.12.2018, 07:15

Bild

Dorferneuerung in Nordrhein-Westfalen
Förderprogramm 2018 und 2019


Nahezu die Hälfte der Einwohner in NRW lebt in Dörfern oder dörflich geprägten Kommunen. Vielfältige Traditionen, Herausforderungen im Wohnungs- und Arbeitsmarkt, reichhaltige Kultur und Natur prägen die Identität und die Identifikation vor Ort. Angesichts des demografischen Wandels, der Zu- und Abwanderung, den Veränderungen von Lebensstilen und Arbeitswelten sowie gesellschaftlichen Fragen nach Zugehörigkeit, Identität und sozialem Zusammenhalt stehen ländliche Gemeinden und Dörfer vor einer Vielzahl an Herausforderungen. Gleichzeitig bestehen vielfältige Entwicklungsperspektiven und Potentiale, die es zu befördern gilt.
Mit dem Förderprogramm „Dorferneuerung“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung sollen die dörflichen Strukturen gesichert und entwickelt werden, um die ländlichen Räume in NRW als Lebens- und Wirtschaftsräume zu stärken. Im Rahmen des „Dorferneuerungsprogramms 2018“ wurden insgesamt 94 Projekte in 62 Gemeinden mit rund 5,9 Millionen Euro gefördert. Die Dorferneuerung unterstützt Vorhaben der Gemeinden oder auch von Privatpersonen, die sich mit kreativen Initiativen und Ideen für „ihr“ Dorf einsetzen möchten. Förderfähig sind Projekte zur Verbesserung der Nutzungsvielfalt, des örtlichen Erscheinungsbildes, des Gemeinschaftslebens und damit der Stärkung des bürgerschaftlichen und ehrenamtlichen Engagements sowie zur Sicherung der Grundversorgung der lokalen Bevölkerung. Eine Förderung erfolgt ausschließlich innerhalb der im nordrhein-westfälischen Programm „Ländlicher Raum 2014 – 2020“ definierten Gebietskulisse in Orten oder Ortsteilen von bis zu 10.000 Einwohnerinnen und Einwohnern.
Eine Übersicht über die geförderten Projekte im Jahr 2018 erhalten Sie hier: > https://www.land.nrw/sites/default/file ... anlage.pdf Das Dorferneuerungsprogramm für das Jahr 2019 sowie weitere Informationen zur Förderung finden Sie hier: > https://www.mhkbg.nrw/stadtentwicklung/ ... 019_ON.pdf

Quelle: Mitteilung vom 03.12.2018
Landesbüro altengerechte Quartiere.NRW
Nora Harenbrock
Springorumallee 5
44795 Bochum
Tel.: 0234 95 31 9999
E-Mail: nora.harenbrock@aq-nrw.de
Das Landesbüro altengerechte Quartiere.NRW arbeitet im Auftrag des
Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt