Gehälter der Krankenkassenvorstände - Tendenz steigend

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24737
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Gehälter der Krankenkassenvorstände - Tendenz steigend

Beitrag von WernerSchell » 06.03.2018, 07:15

Ärzte Zeitung online, 05.03.2018

Kassenvorstände
Eine Gehaltschippe drauf


Geht es den Kassen finanziell gut, freut sich auch der Vorstandschef. Das war auch 2017 so, zeigt die Veröffentlichung der Saläre.

Von Florian Staeck

Bild

BERLIN. Von der guten Finanzlage haben in der Regel auch die Vorstandsetagen der gesetzlichen Kassen profitiert. Das geht aus der Pflichtveröffentlichung hervor, in der die Kassen jeweils zum 1. März die Vergütungen ihrer Vorstände offenlegen müssen.
In der Kassenszene bleibt der Chef der größten Kasse, Dr. Jens Baas von der Techniker Kasse, auch 2017 der Gehaltskönig. 323.997 Euro fanden sich auf seinem Gehaltszettel wieder, 9437 Euro mehr als 2016.
Zum Vergleich: Die Arbeit von KBV-Vorstandschef Dr. Andreas Gassen wurde 2016 – neue Zahlen liegen nicht vor – mit 344.260 Euro vergütet.
288.847 Euro wird als Salär für den Vorstandschef der zweitgrößten Kassen angegeben. Professor Christoph Straub verdiente damit im vergangenen Jahr 8413 Euro mehr als 2016. Etwas geringer fällt der Zuwachs für den Vorstandschef der DAK-Gesundheit aus. Sein Gehalt wird mit 270.000 Euro angegeben (plus 5171 Euro).
… (weiter lesen unter) … https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=95 ... efpuryykqr
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt