Lotsentelefon bei Pflegebedürftigkeit - Pflegewegweiser NRW > www.pflegewegweiser-nrw.de

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24758
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Lotsentelefon bei Pflegebedürftigkeit - Pflegewegweiser NRW > www.pflegewegweiser-nrw.de

Beitrag von WernerSchell » 29.01.2018, 07:09

Lotsentelefon bei Pflegebedürftigkeit

Wer pflegebedürftig ist, benötigt schnell Informationen und Beratung. Seit dem 2. Januar 2018 können sich Pflegebedürftige und pflegende Angehörige in NRW telefonisch über sämtliche Hilfsangebote in ihrer Nähe informieren lassen. Geschulte Mitarbeiter/-Innen helfen dabei, die richtigen Ansprechpartner für die eigene Lebenslage zu finden. Das Lotsentelefon ist zu festen Zeiten über die landesweite kostenlose Rufnummer unter 0800 4040044 erreichbar.
Darüber hinaus ist für das Frühjahr 2018 eine NRW-weite Übersicht über alle Beratungsstrukturen im Themenfeld Pflege in Form eines umfassenden Internetportals unter www.pflegewegweiser-nrw.de geplant.

Bild

Zur Verfügung gestellt wird der Pflegewegweiser samt Hotline vom Projekt KompetenzNetz Angehörigenunterstützung und Pflegeberatung, kurz KoNAP. Träger ist eine Landeskoordinierungsstelle unter Federführung der Verbraucherzentrale NRW e.V. in Kooperation mit Der Paritätische - Gesellschaft für Soziale Projekte mbH (GSP) und LAG Selbsthilfe NRW e.V.
Die Landeskoordinierungsstelle stellt bei Bedarf auch gerne Flyer für Ratsuchende sowie für Fachkräfte und Plakate im DIN A 3 Format mit der Telefonnummer und der Internetadresse zur Verfügung. Diese können bei der Landeskoordinierungsstelle unter konap@verbraucherzentrale.nrw angefordert werden.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24758
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegewegweiser NRW - Neues Internetportal zu Beratungs- und Hilfsangeboten

Beitrag von WernerSchell » 23.06.2018, 08:12

Bild

Pflegewegweiser NRW > www.pflegewegweiser-nrw.de
Neues Internetportal zu Beratungs- und Hilfsangeboten


Pflegebedürftigkeit beginnt oft schleichend, manchmal jedoch auch von einem Moment zum andern: Damit stehen viele akute Fragen zur Klärung im Raum. In Nordrhein-Westfalen können Pflegebedürftige und ihre Angehörige in einem solchen Fall zwar zahlreiche Beratungs- und Hilfsangebote nutzen. Meist fehlt ihnen dennoch ein brauchbarer Kompass, der sie an die richtige Anlaufstelle lotst.

Der Pflegewegweiser NRW hilft Ratsuchenden, eine Beratung zu finden, die auf die persönliche Situation zugeschnitten ist. Im Internetportal www.pflegewegweiser-nrw.de können sich Betroffene schnell einen Überblick über passende Beratungs- und Hilfsangebote in der Nähe ihres Wohnorts verschaffen. Angeboten wird der Pflegewegweiser NRW vom Projekt KoNAP – KompetenzNetz Angehörigenunterstützung und Pflegeberatung NRW.

„Der Pflegewegweiser NRW schließt eine wichtige Lücke im Informationsangebot für Pflegebedürftige und Angehörige“, hebt Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, den Kerngedanken des neuen Angebots hervor. „Online und telefonisch verschafft der Pflegewegweiser allen Ratsuchenden schnell und kostenlos einen Gesamtüberblick über dringend benötigte Versorgungs- und Betreuungsangebote. Durch seine permanente Präsenz im Internet finden Betroffene das passende Pflegeberatungsangebot nun deutlich schneller als bisher.“

Unter der Rufnummer 0800 4040044 können Ratsuchende werktags von montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr sowie samstags von 9 bis 14 Uhr gebührenfrei anrufen. Das Team am anderen Ende der Leitung lotst Anrufer zu den Ansprechpartnern beim passenden Pflegeberatungsangebot und bei individuell benötigten Hilfeleistungen.

Bild
Die kostenlose Pflegeberatung steht jedem zu!

„Der Pflegewegweiser NRW bietet telefonisch und über eine Online-Suchfunktion die Möglichkeit, in einer umfassenden Datenbank nach geeigneten Pflegeberatungsstellen zu suchen“, zeigt Charlotte Dahlheim, Leiterin der KoNAP-Landeskoordinierungsstelle NRW, den raschen Pfad zur Hilfe auf. „Auch professionelle Dienstleister, die Haus, Wohnung oder den Garten in Ordnung halten, bieten ihren Service an“. Um Pflegebedürftige und pflegende Angehörige zu entlasten und zu unterstützen, wurden außerdem sogenannte „Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe“ (KoPS) eingerichtet, die den Austausch mit Menschen in einer vergleichbaren Situation ermöglichen. Pflegende Angehörige können über die Online-Suchfunktion ein nahe gelegenes Kontaktbüro zur Pflegeselbsthilfe suchen. Darüber hinaus bietet die Plattform viele wertvolle Informationen und Tipps rund um das Thema Pflege – von der Beantragung eines Pflegegrads bis hin zu verschiedenen Entlastungsmöglichkeiten für Betroffene und Angehörige.

Text im Internet:
https://www.verbraucherzentrale.nrw/pre ... bote-27314
Weitere Informationen: Charlotte Dahlheim, Tel: (02 11) 38 09-345 - charlotte.dahlheim@verbraucherzentrale.nrw
Das Projekt KoNAP setzt sich zusammen aus der Landeskoordinierungsstelle NRW sowie aus den Regionalstellen der fünf NRW-Regierungsbezirke Alter und Soziales e. V., Regierungsbezirk Münster, Gesundheitsladen Bielefeld e. V., Regierungsbezirk Detmold, gesundheitsladen köln e. V., Regierungsbezirk Köln, Qualitätsverbund Geriatrie Nord-West-Deutschland e. V., Regierungsbezirk Düsseldorf, Seniorenbüro Bochum Mitte e. V. sowie Alzheimer Gesellschaft Bochum e. V., Regierungsbezirk Arnsberg.
Träger der Landeskoordinierungsstelle ist die Verbraucherzentrale NRW e.V. in Kooperation mit der Paritätischen – Gesellschaft für Soziale Projekte (GSP) und der LAG Selbsthilfe NRW.
Gefördert wird das Projekt KoNAP – KompetenzNetz Angehörigenunterstützung und Pflegeberatung NRW – vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, von den Landesverbänden der Pflegekassen und dem Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV).

--
Quelle: Pressemitteilung vom 22.06.2018
Verbraucherzentrale NRW
Pressestelle
Mintropstraße 27
40215 Düsseldorf
Tel.: 0211/3809-101
Fax: 0211/3809-216
Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unseren Hinweisen im
Internet unter www.verbraucherzentrale.nrw/datenschutz.

PI Online-Pflegewegweiser.pdf >>> https://cache.pressmailing.net/content/ ... eb46cc3/PI Online-Pflegewegweiser.pdf

+++
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk empfiehlt seit Jahren, zeitgerecht die Unterstützungsleistungen bei einer möglichen Hilfe- und Pflegebedürftigkeit abzuklären. Weil Beratungs- und Hilfsangebote wichtig sind, wurde den altengerechten Quartiershilfen in Neuss-Erfttal ein Lotsenpunkt angegliedert. >>> viewtopic.php?f=7&t=16662&p=101932#p101932 bzw. viewtopic.php?f=3&t=22296&p=101936
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24758
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Der Pflegewegweiser NRW wurde zum Jahreswechsel 2019 neu aufgestellt

Beitrag von WernerSchell » 29.01.2019, 18:31

Bild

Pflegewegweiser schafft Überblick und informiert Ratsuchende kostenlos über passgenaue Beratungs- und Unterstützungsangebote. Der Pflegewegweiser NRW – hervorgegangen aus dem Projekt KompetenzNetz Angehörigenunterstützung und Pflegeberatung (KoNAP) NRW – wurde zum Jahreswechsel 2019 neu aufgestellt.
____________________________________________________________________

Wer Pflege benötigt, hat oft viele Fragen – und Anspruch auf eine Pflegeberatung. Häufig wissen Betroffene aber nicht, an wen sie sich wenden können. Hier hilft der telefonische und digitale Pflegewegweiser NRW.
Seit 2018 können Pflegebedürftige und Angehörige sich telefonisch und digital schnell einen Überblick verschaffen, wo es in ihrer Nähe welche Hilfsangebote gibt. Geschulte Mitarbeiter helfen am Telefon dabei, die richtigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für die eigene Lebenslage zu finden.
Unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4040044 informiert der Pflegewegweiser NRW weiterhin über vorhandene Beratungs- und Unterstützungsangebote in Wohnortnähe. Die Hotline ist täglich zu erreichen – beachten Sie bitte die geänderten Servicezeiten: montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17 Uhr.
Rund um die Uhr können Ratsuchende im Internet-Portal www.pflegewegweiser-nrw.de nach passenden Beratungsstellen, haushaltsnahen Dienstleistungen oder Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe in NRW suchen. Darüber hinaus finden sie dort viele Informationen rund um das Thema Pflege.

Fördergeber sind das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, die Landesverbände der Pflegekassen und der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV).

Info vom 29.01.2019
Team vom Pflegewegweiser NRW
Verbraucherzentrale NRW e.V. - Mintropstraße 27 - 40215 Düsseldorf –
Tel.: 0211 3809-345 - pflegewegweiser@verbraucherzentrale.nrw
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24758
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegewegweiser NRW steht rund um die Uhr zur Verfügung

Beitrag von WernerSchell » 29.05.2019, 10:53

Bild

Pflegewegweiser NRW steht rund um die Uhr zur Verfügung

Viele Menschen wissen nicht, dass sie sich im Falle einer Pflegebedürftigkeit an eine kostenlose Pflegeberatung in ihrer Nähe wenden können. Zudem sind sie oft ratlos, welche Leistungen und Unterstützungsmöglichkeiten ihnen aus der Pflegeversicherung zustehen. Hier setzt der Pflegewegweiser NRW an.
Die NRW-weite kostenlose Telefon-Hotline des Pflegewegweisers ist unter der Nummer 0800 4040044 erreichbar. Hier werden Pflegebedürftige und ihre Angehörigen telefonisch zum passenden Beratungs- und Unterstützungsangebot in ihrer Stadt gelotst.
Online steht der Pflegewegweiser NRW unter www.pflegewegweiser-nrw.de Ratsuchenden rund um die Uhr zur Verfügung, um das passende Beratungsangebot in der Nähe und weitere Informationen zum Thema Pflege zu finden. Neben Beratungsstellen finden sich in der Datenbank zum Beispiel auch die Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe NRW.
Zum Thema "ausländische Haushaltskräfte in Privathaushalten" steht die kostenlose Beratungshotline 0211/3809-400 montags und mittwochs von 14-16.30 Uhr zur Verfügung.
Sollten Sie Fragen haben, so melden Sie sich gerne.


Quelle: Mitteilung vom 29.05.2019
i. A. Charlotte Dahlheim
Pflegewegweiser NRW
Verbraucherzentrale NRW e.V.
Mintropstraße 27 - 40215 Düsseldorf
Tel.: 0211 3809-345
E-Mail: charlotte.dahlheim@verbraucherzentrale.nrw
+++ Informationen für Pflegebedürftige und Angehörige unter www.Pflegewegweiser-nrw.de - zusätzlich gebührenfrei anrufen unter: 0800 4040044 (montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9-12 Uhr und donnerstags von 14-17 Uhr) +++
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24758
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Corona-Pandemie - Informationen des Pflegewegweisers NRW

Beitrag von WernerSchell » 16.06.2020, 15:48

Bild

Corona-Pandemie - Informationen des Pflegewegweisers NRW

Corona Bild Pflegewegweiser NRW.JPG
Corona Bild Pflegewegweiser NRW.JPG (67.87 KiB) 665 mal betrachtet

Angehörige, die einen pflegebedürftigen Menschen zu Hause betreuen wollen, stehen vor vielen Fragen: etwa wer die Pflege übernimmt oder wie sie Leistungen aus der Pflegeversicherung erhalten.

In Nordrhein-Westfalen können Pflegebedürftige und ihre Angehörigen hierzu zahlreiche Beratungs- und Hilfsangebote nutzen. Dennoch fehlt oft ein brauchbarer Kompass, der sie an die richtige Anlaufstelle lotst.

Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hat sich für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige die Situation deutlich verändert. Bisherige Versorgungs- und Unterstützungsmöglichkeiten sind zum Teil weggefallen, so dass Angehörige oder Pflegebedürftige noch mehr gefordert sind, die Pflege neu zu organisieren.

Der Gesetzgeber hat hierzu vielfältige Erleichterungen geschaffen, die individuell in der häuslichen Pflege genutzt werden können. Antworten auf häufige Fragen sowie weitere nützliche Informationen rund um die Pflege und Corona-Pandemie wurden für Ratsuchende im Informationsportal zusammengefasst.

Weitere Informationen des Pflegewegweisers - auch für die Bestellung von Materialien finden Sie unter folgender Adresse > https://www.pflegewegweiser-nrw.de/aktu ... ngehoerige

Quelle: Mitteilung vom 16.06.2020
Ihr Team vom Pflegewegweiser NRW
Verbraucherzentrale NRW e.V.
Mintropstraße 27 - 40215 Düsseldorf
Tel.: 0211 3809-345; Fax: 0211 3809-452
E-Mail: pflegewegweiser@verbraucherzentrale.nrw

+++ Informationen für Pflegebedürftige und Angehörige unter www.Pflegewegweiser-nrw.de - zusätzlich gebührenfrei anrufen unter: 0800 4040044 (montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9-12 Uhr und donnerstags von 14-17 Uhr) +++
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24758
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegewegweiser NRW – Hilfreicher Kompass für Pflegefragen

Beitrag von WernerSchell » 15.07.2020, 07:37

Bild

Pflegewegweiser NRW – Hilfreicher Kompass für Pflegefragen

Angehörige, die einen pflegebedürftigen Menschen zu Hause betreuen wollen, stehen vor vielen Fragen: etwa wer die Pflege übernimmt oder wie sie Leistungen aus der Pflegeversicherung erhalten. In Nordrhein-Westfalen können Pflegebedürftige und ihre Angehörigen hierzu zahlreiche Beratungs- und Hilfsangebote nutzen. Dennoch fehlt oft ein brauchbarer Kompass, der sie an die richtige Anlaufstelle lotst. Um diese Lücke zu schließen, informiert das Informationsportal unter www.pflegewegweiser-nrw.de umfassend zum Thema Pflege.

Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hat sich für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige die Situation deutlich verändert. Bisherige Versorgungsund Unterstützungsmöglichkeiten sind zum Teil weggefallen, so dass Angehörige oder Pflegebedürftige noch mehr gefordert sind, die Pflege neu zu organisieren.
Meist muss sogar innerhalb kürzester Zeit eine alternative Betreuungs- oder Versorgungsform gefunden oder die Pflege sogar selbst übernommen werden. Der Gesetzgeber hat hierzu vielfältige Erleichterungen geschaffen, die individuell in der häuslichen Pflege genutzt werden können.
Antworten auf häufige Fragen sowie weitere nützliche Informationen rund um die Pflege und Corona-Pandemie wurden für Ratsuchende im Informationsportal zusammengefasst.

Für die Suche nach einem Pflegeplatz sind außerdem der neue Heimfinder NRW und eine Übersicht über anerkannte Unterstützungsangebote vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW im Pflegewegweiser NRW zu finden. Ist Unterstützung gefragt, finden Ratsuchende (Pflege-)Beratungsstellen und / oder Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe in ihrer Nähe.

Unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4040044 bieten zudem speziell ausgebildete Fachkräfte passgenaue Antworten auf individuelle Fragen rund um die Pflege. Die Hotline ist montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr
sowie donnerstags von 14 bis 17 Uhr zu erreichen.

Unter der Telefonnummer 0211 3809 400 informiert das Beratungstelefon zur legalen Beschäftigung von ausländischen Haushalts- und Betreuungskräften und bietet zudem rechtlichen Rat. Die telefonischen Sprechzeiten sind montags von 14.00 bis 16.30 Uhr und mittwochs von 10.00 bis 12.00 und 14.00 bis 16.30 Uhr.

Kostenlos kann Informationsmaterial, wie z.B. Flyer für Ratsuchende unter pflegewegweiser@verbraucherzentrale.nrw abgerufen werden (s. Bestellformular).

Fördergeber sind das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, die Landesverbände der Pflegekassen und der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV).

Quelle: Pressemitteilung vom 15.07.2020
Charlotte Dahlheim
Projektleiterin
Pflegewegweiser NRW
Verbraucherzentrale NRW e.V.
Mintropstraße 27 - 40215 Düsseldorf
Tel.: 0211 3809-345; Fax: 0211 3809-452
E-Mail: charlotte.dahlheim@verbraucherzentrale.nrw / pflegewegweiser@verbraucherzentrale.nrw
+++ Informationen für Pflegebedürftige und Angehörige unter www.Pflegewegweiser-nrw.de - zusätzlich gebührenfrei anrufen unter: 0800 4040044 (montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9-12 Uhr und donnerstags von 14-17 Uhr) +++
>>> file:///C:/Users/Alina/AppData/Local/Microsoft/Windows/INetCache/Content.Outlook/QF2523X2/Aktuelle%20Informationen%20-%20Pflegewegweiser%20NRW.pdf
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt