Kritik am neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24799
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Kritik am neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff

Beitrag von WernerSchell » 24.05.2017, 06:01

Bild Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk
Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung
für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland
Harffer Straße 59 - 41469 Neuss


Pressemitteilung vom 22.05.2017

Kritik am neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff

Bild

Die neuen Regelungen in §§ 14 und 15 Sozialgesetzbuch (SGB ) XI in Verbindung mit dem neuen Begutachtungsinstrument - Begutachtungsassessment (NBA) - sind möglicherweise zum Nachteil der Menschen mit körperlichen Defiziten formuliert worden. Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk hat diese Besorgnisse bereits 2016 aufgegriffen hinterfragt. U.a. wurde der Deutsche Bundestag angeschrieben und um Überprüfung der Besorgnisse gebeten. Irgendwelche Folgerungen wurden bislang nicht gezogen.

Nun hat der Deutsche Verband der Leitungskräfte der Alten- und Behindertenhilfe e.V. (DVLAB) ebenfalls Kritik am neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff geäußert. Menschen mit mittelschwerer bis schwerer Demenz und herausforderndem Verhalten werden durch die neuen Regelungen als benachteiligt angesehen. Dies alles scheint Grund genug, das neue Begutachtungssystem auf den Prüfstand zu stellen und ggf. an einigen Stellen zu korrigieren.

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk sieht nach all dem die Notwendigkeit, die neuen Vorschriften betreffend den Pflegebedürftigkeitsbegriff auf den Prüfstand zu stellen und die bereits jetzt bekannten Benachteiligungen einzelner Gruppen von pflegebedürftigen Menschen zu beseitigen.

Werner Schell, Vorstand von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk und Dozent für Pflegerecht

+++
Bild

Weitere Beiträge zum Thema Pflegedürftigkeitsbegriff im Forum von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk unter folgenden Adressen:
viewtopic.php?f=4&t=21742
viewtopic.php?f=4&t=21849
viewtopic.php?f=4&t=21800
viewtopic.php?f=7&t=21512
viewtopic.php?f=4&t=17216
viewtopic.php?f=4&t=21933

+++
Der Text der vorstehenden Pressemitteilung wurde am 23.05.2017 den Mitgliedern des Deutschen Bundestages übermittelt und ausgeführt:
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe bereits 2016 darauf aufmerksam gemacht, dass durch den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Menschen mit ausschließlich körperlichen Defiziten benachteiligt werden. Nun gibt es neuerliche Hinweise dahingehend, dass auch Menschen mit mittelschwerer bis schwerer Demenz und herausforderndem Verhalten offensichtlich Nachteile haben.
Dies gibt m.E. Veranlassung, die gesetzlichen Regelungen und die Begutachtungsinstrumente zu überprüfen. Ich sehe den Deutschen Bundestag in der Pflicht, insoweit geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Die von hier zum Thema gefertigte Pressemitteilung mit weiteren Hinweisen habe ich angefügt.
Mit freundlichen Grüßen
Werner Schell


+++
Siehe auch den Bericht in "Capital":
In der Pflegefalle
19. Mai 2017, von Britta Langenberg

Von der jüngsten Reform profitierten die bisherigen Patienten. Doch viele Versicherte, die erst in der Zukunft auf Pflege angewiesen sind, müssen sich auf geringere Leistungen einstellen. Was zu tun ist
... (weiter lesen unter) .... http://www.capital.de/investment/pflege ... -8927.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt