Fachkräftemangel in der Altenpflege: IW-Experten warnen Spahn vor starrer Personalvorgabe für Pflegeheime

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24444
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Fachkräftemangel in der Altenpflege: IW-Experten warnen Spahn vor starrer Personalvorgabe für Pflegeheime

Beitrag von WernerSchell » 10.03.2020, 07:26

Rheinische Post vom 24.02.2020:

Fachkräftemangel in der Altenpflege:
IW-Experten warnen Spahn vor starrer Personalvorgabe für Pflegeheime


Bild

Berlin Das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft warnt Gesundheitsminister Jens Spahn vor einer zu starren Personalvorgabe für die Altenpflege-Einrichtungen in Deutschland. Am Dienstag berät die Pflegebranche in Berlin über die Pläne und ein neues Instrument zur einheitlichen Personalbemessung.
Von Birgit Marschall
Das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und die Pflegeverbände vor negativen Auswirkungen des geplanten neuen Instruments zur bundeseinheitlichen Bemessung des Personalbedarfs in Altenpflegeheimen gewarnt. Wenn Pflegeheime die künftig erforderliche Mindestausstattung mit Pflegepersonal wegen des Fachkräftemangels nicht mehr erreichen könnten, müssten sie bei strenger Anwendung des neuen Instruments schließen. Damit drohe aber die Zahl der verfügbaren Pflegeplätze zu sinken, was kontraproduktiv sei, heißt es in einer noch unveröffentlichten IW-Studie.
… (weiter lesen unter) … > https://rp-online.de/wirtschaft/iw-warn ... d-49120973


+++
Bild

Zur Personalbemessung in der Pflege gibt es zahlreiche weitere Beiträge, die auf den immensen Personalbedarf aufmerksam machen und die Erfordernisse deutlich ausgeweiteter Stellenschlüssel aufzeigen; u.a.:

Pflegenotstand und Patientengefährdungen weiten sich besorgniserregend aus. Die demografische Entwicklung erfordert daher endlich in die Zukunft tragende Reformen! ... > viewtopic.php?f=4&t=23500
Der Personalmehrbedarf in den Heimen ist nach einem Gutachten erheblich ... > viewtopic.php?f=3&t=23544
Angemessene Personalbemessungssysteme sind für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen zwingend geboten … > viewtopic.php?f=3&t=23508
PERSONALSCHLÜSSEL: NEUESTE ERKENNTNISSE ODER EIN SKANDAL ? … > viewtopic.php?f=3&t=23545
Angemessene Personalbemessungssysteme sind für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen zwingend geboten … > viewtopic.php?f=3&t=23325
Wir brauchen jetzt mehr Pflegepersonal, weil … > viewtopic.php?f=3&t=22715

Der Neusser Pflegetreff wird sich am 06.05.2020 u.a. mit dem Pflegenotstand befassen und dabei auch auf die Erfordernisse einer deutlich ausgeweiteten Personalbemessung eingehen. Zu diesem Treff gibt es aktuell folgende Hinweise:

Der (32.) Neusser Pflegetreff wird am 06.05.2020 stattfinden und aktuelle Pflegethemen erörtern. Es wird dann v.a. darum gehen zu verdeutlichen, was bei der ambulanten und stationären Pflege dringend verbessert werden muss. - Als Podiumsgäste werden u.a. vor Ort sein: Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, Prof. Dr. Tanja Segmüller (Alterswissenschaftlerin) und Prof. Dr. Stefan Sell (Sozialwissenschaftler). Moderation: Regina Schmidt-Zadel, MdB a.D., Vorsitzende der Landes-Alzheimer-Gesellschaft NRW. Ein Grußwort wird Ralf Hörsken, Beigeordneter und Sozialdezernent der Stadt Neuss, sprechen. - Für die weitere Planung der Veranstaltung werden Vorschläge zu den Themen gerne entgegen genommen. Infos unter > viewtopic.php?f=7&t=23481
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt