Mittlere Bruttoarbeitsentgelt in der Altenpflege zu niedrig

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24430
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Mittlere Bruttoarbeitsentgelt in der Altenpflege zu niedrig

Beitrag von WernerSchell » 08.10.2019, 06:08

Mittlere Bruttoarbeitsentgelt in der Altenpflege zu niedrig

Bild

Die Bundesregierung hat sich zum mittleren Bruttoarbeitsentgelt in der Kranken- und Altenpflege geäußert. Danach betrug das Medianentgelt der Vollzeitbeschäftigten über alle Berufe 2018 3.304 Euro. Das mittlere Bruttoarbeitsentgelt der Vollzeitbeschäftigten in der "Altenpflege" war mit 2.645 Euro um 659 Euro niedriger (> http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... 46#p110746 ). Es wird damit erneut deutlich, dass es in der Altenpflege einen erheblichen Nachholbedarf gibt (= an anderer Stelle bereits mit 5 Milliarden Euro/Jahr geschätzt > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... 4&p=108306 bzw. > http://www.wernerschell.de/forum/neu/vi ... =5&t=23249 ).

Bild

Dazu passt die folgende Mitteilung:
Beschäftigte in Kranken- und Altenpflege
Arbeit und Soziales/Antwort
Berlin: (hib/STO) Im Juni 2018 sind nach Angaben der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) in der Berufsgruppe "Gesundheits-, Krankenpflege, Rettungsdienste, Geburtshilfe" rund 1,06 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte tätig gewesen. Davon waren 601.000 beziehungsweise 56,5 Prozent in Vollzeit und 463.000 beziehungsweise 43,5 Prozent in Teilzeit beschäftigt, wie aus der Antwort der Bundesregierung (19/13027 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/130/1913027.pdf ) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/12167 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/121/1912167.pdf ) weiter hervorgeht. Weitere rund 48.000 Beschäftigte waren den Angaben zufolge ausschließlich geringfügig tätig.
In der Berufsgruppe "Altenpflege" waren laut Bundesregierung im selben Monat rund 583.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte tätig, davon 256.000 beziehungsweise 43,9 Prozent in Vollzeit und 327.000 beziehungsweise 56,1 Prozent in Teilzeit. Ausschließlich geringfügig tätig gewesen seien rund 35.000 Beschäftigte.
Quelle: Mitteilung vom 07.10.2019
Deutscher Bundestag
Parlamentsnachrichten
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Tel.: +49 30 227-35642, Fax +49 30 227-36001
E-Mail: vorzimmer.ik5@bundestag.de


+++
Deutsches Ärzteblatt vom 07.10.2019:
Bruttoarbeits¬entgelte in der Krankenpflege knapp über mittlerem Einkommen
Berlin – Das mittlere Einkommen (Medianeinkommen) vollzeitbeschäftigter Krankenpflegekräfte lag im vergangenen Jahr bei brutto 3.392 Euro. Das berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine kleine Anfrage der AfD-Fraktion im Bundestag.... [mehr] > http://170770.eu1.cleverreach.com//c/30 ... 975-pz0i4u
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt