Heimaufsicht bestätigt Pflegemängel in Mainzer Pflegeheim

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24439
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Aufnahmestopp für Altenheim "Pro Vita" in Mainz verhängt

Beitrag von WernerSchell » 16.11.2014, 09:25

Nachrichten Mainz14.11.2014
Offenbar schwerwiegende Pflegemissstände: Aufnahmestopp für Altenheim "Pro Vita" in Mainz verhängt
Von Kirsten Strasser
MAINZ - In dem Altenheim „Pro Vita“ in Finthen hat es wieder schwerwiegende Pflegemissstände gegeben. Die Heimaufsicht hat daher einen einjährigen Aufnahmestopp mit sofortiger Wirkung verhängt.
Das teilte das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung am Freitag mit. Damit darf das Heim, das zur Casa Reha-Unternehmensgruppe gehört, bis 30. November 2015 keine neuen Bewohner aufnehmen.
Nach Angaben des Landesamts hat die Beratungs- und Prüfbehörde bei ihrer „engmaschigen Begleitung“ der Einrichtung Pro Vita „erneut erhebliche Mängel in der Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner festgestellt“. Zusätzlich zu dem Aufnahmestopp wurde dem Träger aufgegeben, zusätzliche Fach- und Hilfskräfte einzusetzen sowie die Mängel unverzüglich zu beseitigen.
… (weiter lesen unter) …. http://www.allgemeine-zeitung.de/lokale ... 775160.htm
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24439
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Beratungs- und Prüfbehörde erlässt Aufnahmestopp

Beitrag von WernerSchell » 18.11.2014, 13:14

Beratungs- und Prüfbehörde erlässt Aufnahmestopp

Die Beratungs- und Prüfbehörde nach dem Landesgesetz über Wohnformen und Teilhabe (BP-LWTG) hat bei ihrer engmaschigen Begleitung der Einrichtung Pro Vita der Casa Reha-Gruppe in Mainz erneut erhebliche Mängel in der Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner festgestellt.
Aufgrund dieser Tatsache hat die BP-LWTG zum 12.11.2014 einen einjährigen Aufnahmestopp (bis 30.11.2015) mit sofortiger Wirkung erlassen.
Darüber hinaus wurde dem Träger aufgegeben, zusätzliche Fach- und Hilfskräfte einzusetzen sowie die Mängel unverzüglich zu beseitigen. Der Träger hat bis zum 28.11.2014 die Gelegenheit, zu dieser Anordnung Stellung zu nehmen.

Quelle: Pressemitteilung vom 14.11.2014
LANDESAMT FÜR SOZIALES JUGEND UND VERSORGUNG
Verantwortlich (i.S.d.P.)
Matthias Bolch
Pressesprecher
Telefon 06131 967-308
Telefax 06131 967-353
Bolch.Matthias@lsjv.rlp.de
Rheinallee 97-101
55118 Mainz
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

blitzer2013
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 24.09.2013, 10:27

Re: Heimaufsicht bestätigt Pflegemängel in Mainzer Pflegehei

Beitrag von blitzer2013 » 13.03.2015, 08:35

Renditeerwartung und Pflege....das kann nicht gut gehen...dafür muss ich kein Profi sein

Antworten