Pflege-Kongress diskutiert Kammern

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Antworten
Lutz Barth
phpBB God
Beiträge: 1149
Registriert: 26.12.2007, 10:05
Kontaktdaten:

Pflege-Kongress diskutiert Kammern

Beitrag von Lutz Barth » 16.12.2011, 10:00

Quelle: Ärzte Zeitung v. 15.12.11 >>> http://www.aerztezeitung.de/politik_ges ... sid=683448 <<< (html)

Na dann, auf gehts! Allerdings frage ich mich, woher die 70% stammen, die so sehnlichst eine Pflegekammer wünschen.

Ich kann mich erinnern, irgendwann mal einen Kurzbeitrag gelesen zu haben, wo auf einer Fortbildungsveranstaltung (!) nahezu 100% für eine Kammer votierten. Nun - dies kann durchaus sein, wenn bei vielleicht 20 Teilnehmern auf einer von einem Berufsverband durchgeführten VA sich alle ganz artig zur Kammer bekennen.

Aber was soll`s: Die Funktionäre wissen schon, was sie tun...
Wir vertreten nicht immer die herrschende Lehre!

conny24
Jr. Member
Beiträge: 99
Registriert: 20.09.2007, 13:54

Pflegekammern braucht die Pflege nicht wirklich

Beitrag von conny24 » 16.12.2011, 10:08

Pflegekammern braucht die Pflege nicht wirklich. Siehe auch
viewtopic.php?t=16449&highlight=bremen
Die Forderungen nach Pflegekammern lenken von den eigentlichen Problemen ab.

Conny24
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss) tritt für menschenwürdige Pflege ein - jetzt und überall! - Näheres unter:
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

thorstein
Sr. Member
Beiträge: 457
Registriert: 04.03.2008, 22:22

Beitrag von thorstein » 16.12.2011, 16:13

Die angeblich 70% kommen daher:

http://www.regbp.de/images/stories/news ... kammer.pdf
Traue nur der Satistik, die du selber gefälscht hast!

Richtig ist -und dafür brauche ich keine Umfrage, da schaue ich in meine Kristallkugel - dass sich 95% der Pflegekräfte mit dem Thema nicht beschäftigen. Insofern kann man argumentieren: selber schuld. Wie so oft wird dann eben über und nicht mit der Pflege entschieden. Wenn dann gaaanz langsam die Erkenntnis durchdringt, dass man von seinem eigenen Geld Funktionäre finanziert, die einen gängeln und überwachen, ist es dann leider zu spät.

Lutz Barth
phpBB God
Beiträge: 1149
Registriert: 26.12.2007, 10:05
Kontaktdaten:

So isses...

Beitrag von Lutz Barth » 16.12.2011, 17:59

und Thorstein wird wohl recht mit seiner Annahme haben, dass irgendwann es wohl zu spät sein dürfte.

Interessant freilich ist, mit welcher Beharrlichkeit sich die Pflegefunktionäre für ein derart unsinniges Projekt engagieren, obgleich ihnen bekannt sein dürfte, dass eben nur die Hardliner sich ein neues Bürokratiemonster wünschen. Vielleicht wird hier nur ein eigenes Beschäftigungsprogramm aufgelegt und ohne Frage fühlt sich dann der eine oder andere "Oberpfleger" und "Oberpflegeethiker" dazu berufen, die Kollegenschaft in die "Pflicht" zu nehmen.
Wir vertreten nicht immer die herrschende Lehre!

PflegeCologne
phpBB God
Beiträge: 734
Registriert: 23.09.2007, 09:47

Pflegekammer - und kein Ende

Beitrag von PflegeCologne » 21.12.2011, 07:33

Pflegekammer - und kein Ende

Eine solche Einrichtung erscheint mir im Moment nicht vorrangig wichtig. Wir benötigen eine Stärkung der berufsverbandlichen und gewerkschaftlichen Arbeit. Und da gibt es noch eine Menge zu tun. Vor allem müssen die vorhandenen Institutionen wirklich etwas für den Pflegeberuf und die Verbesserung der Rahmenbedingungen tun. Der kürzlich angekündigte "Aufstand der Pflegebranche" steht noch aus. Man hört überhaupt nichts davon, was damit gemeint war und wie der "Aufstand" ablaufen soll. Ich hoffe, dass die Verbandsfunktionäre im neuen Jahr 2012 einen "neuen Anlauf" nehmen und endlich Aktivitäten entwickeln, die Pflege nach vorne zu bringen.

Pflege Cologne
Alzheimer - eine Krankheit, die mehr Aufmerksamkeit erfordert! - Pflegesystem muss dem angepasst werden, auch, wenn es teurer wird! - Ich bin dabei:
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

Antworten