Pflegefehler / Missstände in einem Altenheim ....

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24444
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Patientenautonomie - Vortrag am 18.08.10 in MG

Beitrag von WernerSchell » 18.08.2010, 08:27

ProPflege hat geschrieben: .... Pflegemängel in Mönchengladbach – Vortrag am 18.08.2010 --- Caritas-Pflegeheim in Giesenkirchen.
zu einem Vortrag zum Thema Patienten am Lebensende – was kann ich im Vorfeld tun? Vorsorgliche Vollmachten und Patientenverfügung ...
Einige Medien berichten heute über den angekündigten Vortragstermin. Offensichtlich wird dem Geschehen im Giesenkirchener Pflegeheim sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt. U.a. berichtet auch heute die Neuss-Grevenbroicher Zeitung in ihrem Lokalteil Neuss.
Siehe auch unter
http://www.bz-mg.de/gesundheit-soziales ... d-tun.html

W.S.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Service
phpBB God
Beiträge: 1831
Registriert: 14.09.2006, 07:10

Neubeginn läßt auf sich warten - Vortrag Schell informativ

Beitrag von Service » 20.08.2010, 07:27

Caritas-Altenheim Giesenkirchen – Angehörige: „Neubeginn läßt auf sich warten“
Von Redaktion BZMG Giesenkirchen [19.08.2010 - 15:41 Uhr]

Angekündigt war ein Vortragsabend mit Werner Schell, Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk, zum Thema:
Patienten am Lebensende – was kann ich im Vorfeld tun?
Vorsorgliche Vollmachten und Patientenverfügung am 18. August 2010 im Altenzentrum St. Josef in Mönchengladbach-Giesenkirchen.

Doch es begann zuerst der neuerdings festgesetzte wöchentliche Besprechungsabend mit Angehörigen der Pflegebedürftigen, BetreuerInnen und Ehrenamtlichen.
....
Insgesamt war dies keine kompetente Präsentation der bisherigen Anstrengungen der Fa. Contec.

Nach dieser Gesprächsrunde begann Werner Schell mit seinem interessanten Vortrag,
„Vorsorgliche Vollmachten und Patientenverfügung“.
...
Auch Nachfragen wurden umfassend beantwortet. Selbst auf Details wurde eingegangen.

Werner Schell erhielt im Gegensatz zu den Vertretern der Firma Contec den verdienten Applaus.
Sichtlich zufrieden mit den vorgetragenen Informationen bedankten sich die etwa 30 Zuhörer bei Werner Schell.


... Weiter lesen unter
http://www.bz-mg.de/gesundheit-soziales ... 80%9c.html

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Altenheime: Ampel will Bericht der Verwaltung

Beitrag von Presse » 08.09.2010, 12:53

Mönchengladbach
Altenheime: Ampel will Bericht der Verwaltung

VON INGE SCHNETTLER - zuletzt aktualisiert: 08.09.2010 Mönchengladbach (RP) In der kommenden Woche, am Dienstag, 14. September, trifft sich der Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Senioren. Auf der Tagesordnung werden die Mitglieder einen Antrag finden, der gemeinsam von den Fraktionen der SPD, der Grünen und der FDP formuliert wurde. .... (mehr)
http://www.rp-online.de/niederrheinsued ... 03798.html

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Scherbenhaufen Caritas

Beitrag von Presse » 12.09.2010, 14:13

Mönchengladbach
Scherbenhaufen Caritas


VON INGE SCHNETTLER - zuletzt aktualisiert: 10.09.2010 Mönchengladbach (RP) In der Geschäftsführung des Caritasverbandes geben sich die Nachfolger des geschassten Otto Nieswand die Klinke in die Hand. Für das Giesenkirchener Altenheim werden dringend neue Fachkräfte gesucht.

Der derzeitige Geschäftsführer der Caritas, Gerhard Rode, verweigert jegliche Stellungnahme. Er will zur Arbeit der Beratungsfirma Contec, der er selbst angehört, kein Wort sagen. Die "Retter" von Contec, die in höchster Not von der Caritas gerufen worden waren, werden ihre Arbeit im Caritas-Altenpflegezentrum Giesenkirchen in den nächsten Tagen beenden. ..... (mehr)
http://www.rp-online.de/niederrheinsued ... 04778.html

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Leerstand im Giesenkirchener Altenheim

Beitrag von Presse » 14.09.2010, 15:11

Mönchengladbach
Leerstand im Giesenkirchener Altenheim

VON INGE SCHNETTLER - zuletzt aktualisiert: 14.09.2010 Mönchengladbach (RP) Bewohner und Mitarbeiter des Giesenkirchener Caritas-Altenheims kommen nicht zur Ruhe. Nach wie vor wacht die Heimaufsicht über Wohl und Wehe in der Einrichtung. .... (mehr)
http://www.rp-online.de/niederrheinsued ... 06184.html

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Pflegekräfte müssen draußen bleiben

Beitrag von Presse » 15.09.2010, 08:06

Pflegekräfte müssen draußen bleiben
von Angela Rietdorf

Die Heimaufsicht der Stadt sollte am Dienstag im Sozialausschuss Bericht erstatten angesichts der Ermittlungen gegen Pflegeheime.

Mönchengladbach. „Bericht über Mängel in stationären Altenpflegeeinrichtungen“ steht auf der Tagesordnung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Senioren. Das weckt das Interesse der Öffentlichkeit, denn der aktuelle Fall des Caritasheims in Giesenkirchen ist noch gut im Gedächtnis.

Konkretes nur hinter verschlossenen Türen

.... (mehr) http://www.wz-newsline.de/?redid=942680

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Altenheime: Stadt mauert

Beitrag von Presse » 15.09.2010, 08:33

Mönchengladbach
Altenheime: Stadt mauert

VON INGE SCHNETTLER - zuletzt aktualisiert: 15.09.2010 Mönchengladbach (RP) Über die Mängel in Altenheimen wurde hinter verschlossenen Türen geredet. Das ärgerte die Besucher des Sozialausschusses. Angestellte in Pflegeberufen und Betroffene mussten gehen, als es brisant wurde. .... (mehr)
http://www.rp-online.de/niederrheinsued ... 06629.html

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Pflege - Transparenz sieht anders aus

Beitrag von Presse » 15.09.2010, 09:31

Pflege-Thema wurde nicht öffentlich beraten – Transparenz sieht anders aus
Von Harald Wendler

Sollte dies Schule machen, so werden die Bürger unserer Stadt in Zukunft wohl noch des Öfteren derartige ärgerliche Erlebnisse haben. Gefordert war seitens der Ampel ein Bericht der Verwaltung zur Pflege-Situation in unseren Alten-und Pflegeheimen. ..... (mehr)
http://www.bz-mg.de

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Caritas-Heim: Neue Leiterin im September

Beitrag von Presse » 19.09.2010, 13:52

Caritas-Heim: Neue Leiterin im September
von Claudia Kook

Der Verband besetzt die Stelle Ende des Monats und sieht darin „einen wichtigen Schritt zur Stabilisierung“.

Mönchengladbach. Für das in die Schlagzeilen geratene Altenheim in Giesenkirchen hat der Mönchengladbacher Caritasverband eine neue Heimleiterin eingestellt. Sie soll Ende des Monats ihren Dienst beginnen. Weitere Details zu dieser Personalie wollte der neue Geschäftsführer des Caritasverbands, Aloys Bushuven, am Freitag noch nicht nennen.

Dienstleister Contec soll erst einmal weiter vor Ort bleiben
.... (mehr)
http://www.wz-newsline.de/?redid=945902

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Mönchengladbach - Caritas – es rumort weiter

Beitrag von Presse » 23.09.2010, 17:40

Mönchengladbach - Caritas – es rumort weiter
VON INGE SCHNETTLER - zuletzt aktualisiert: 23.09.2010 Mönchengladbach (RP) Der Caritas-Vorstand ist verkleinert, das Sorgentelefon für Mitarbeiter und Angehörige wurde abgeschaltet. Und im Giesenkirchener Altenheim gibt es weiter Pannen. Die neue Leiterin, Adrianna Domogalla, soll es richten. .... (mehr)
http://www.rp-online.de/niederrheinsued ... 09863.html

Gaby Modig
phpBB God
Beiträge: 1292
Registriert: 13.11.2005, 13:58

Caritas Mönchengladbach überfordert ?

Beitrag von Gaby Modig » 24.09.2010, 06:48

Presse hat geschrieben: .... Der Caritas-Vorstand ist verkleinert, das Sorgentelefon für Mitarbeiter und Angehörige wurde abgeschaltet. Und im Giesenkirchener Altenheim gibt es weiter Pannen. Die neue Leiterin, Adrianna Domogalla, soll es richten. ....
Kann es vielleicht sein, dass die Sanierer innerhalb des Caritasverbandes überfordert sind?
Es wäre verheerend, wenn sich jetzt herausstellen sollte, dass man nach Kündigung von leitenden Kräften und aufwendiger Arbeit von contec keine befriedete Situation schaffen konnte.
Man darf gespannt sein!

G.M.
Pflegesystem verbessern - weg von der Minutenpflege. Mehr Pflegepersonal ist vonnöten!

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Mönchengladbach - Giesenkirchen ist nicht überall

Beitrag von Presse » 27.09.2010, 14:12

Mönchengladbach - Giesenkirchen ist nicht überall
zuletzt aktualisiert: 27.09.2010

Mönchengladbach (RP) Sozialdezernent Dr. Michael Schmitz äußert sich zu den skandalösen Vorfällen im Caritas-Altenpflegeheim Giesenkirchen. Er erklärt, wie es dazu kommen konnte und welche Aufgaben die städtische Heimaufsicht hat, wie sie arbeitet und wo er die Stadt in der Verantwortung sieht.

Wann haben Sie sich zuletzt in Caritas-Altenheimen umgesehen, um sich vor Ort ein Bild zu machen?
.... (mehr)
http://www.rp-online.de/niederrheinsued ... 11229.html

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Pflegeheimtest: Schöne alte Welt

Beitrag von Presse » 30.09.2010, 08:08

Pflegeheimtest: Schöne alte Welt
Wie gut sind deutsche Pflegeheime? Kritiker sprechen von katastrophalen Zuständen, verlässliche Studien gibt es kaum. Jetzt hat das Verbraucherministerium getestet.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/servic ... 80,00.html
Quelle: Der Spiegel

Service
phpBB God
Beiträge: 1831
Registriert: 14.09.2006, 07:10

Pflegefehler ? Weitere Anzeigen

Beitrag von Service » 14.11.2010, 17:31

Mönchengladbach
Caritasverband will aufräumen

VON INGE SCHNETTLER - zuletzt aktualisiert: 27.10.2010Mönchengladbach (RPO) Das Giesenkirchener Altenheim hat eine neue Leitung, und der Vorstand des Caritasverbandes hat sich personell verändert. Und am Mittwoch stellten sich die ersten Bewerber für die Position des Geschäftsführers vor. Der Caritasverband will sein Image aufpolieren. .... (mehr)
http://www.rp-online.de/niederrheinsued ... 23481.html

Caritas sieht „guten Weg“
von Angela Rietdorf
Betreuung: Nach Vorwürfen von Pflegefehlern präsentiert der Verband in Giesenkirchen eine neue Leitung. .... (mehr)
http://www.wz-newsline.de/?redid=983393

Mönchengladbach
Wieder Ärger im Altenheim

VON INGE SCHNETTLER - zuletzt aktualisiert: 11.11.2010 Mönchengladbach (RP) Weil die Hilfe zu spät kam, stürzte eine 90-jährige Bewohnerin des Caritas-Pflegeheims Holt aus dem Bett und verletzte sich gravierend. Ihre Angehörigen erheben schwere Vorwürfe gegen den Caritasverband. .... (mehr)
http://www.rp-online.de/niederrheinsued ... 28938.html

Neue Anzeigen gegen Altenheimträger
VON INGE SCHNETTLER
Mönchengladbach (RP) Die Staatsanwaltschaft ermittelt inzwischen nicht mehr in 34, wie bisher bekannt, sondern in "knapp unter" 40 Fällen wegen des Verdachts auf folgenschwere Pflegefehler in Altenheimen. "Die Angehörigen sind durch die Vorfälle der letzten Zeit aufgeschreckt und misstrauisch. Sie stellen sehr viel schneller Strafanzeigen als früher", sagt der Mönchengladbacher Oberstaatsanwalt Peter Aldenhoff. Im Caritas-Altenpflegeheim Giesenkirchen waren vor Wochen schwere Pflegefehler öffentlich geworden. Seitdem ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft in Einrichtungen des Caritasverbandes und anderer Träger.
..... (weiter)
http://www.rp-online.de/niederrheinsued ... 18596.html

Sozialsystem
Wohlbehütet oder Pflegebatterie?

Großansicht des Bildes mit der Bildunterschrift: Nicht in jedem Altenheim werden Rentner gut umsorgtJeder fünfte Bundesbürger ist bereits über 65, in 30 Jahren soll es jeder Dritte sein. Die Suche nach einem guten Heim wird aber schwieriger - immer wieder gibt es neue Vorfälle gravierender Mängel in der Altenpflege. .... (mehr)
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6120000,00.html

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24444
Registriert: 18.05.2003, 23:13

DRK-Haus Am Volksgarten, Mönchengladbach

Beitrag von WernerSchell » 08.12.2010, 14:31

Bild Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk
Unabhängige und gemeinnützige Initiative - Harffer Straße 59 - 41469 Neuss

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk führt regelmäßig Pflegetreffs mit bundesweiter Ausrichtung durch.
Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk ist Kooperationspartner der „Aktion Saubere Hände.“


Neuss, den 07.12.2010

An das
Deutsche Rote Kreuz
Landesverband NRW e.V.

An den
MDK Nordrhein

An den
Landesverband der Ersatzkrankenkassen

An die
Heimaufsicht

An die
Staatsanwaltschaft

An das
Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW

An die
Gewerkschaft ver.di


E-Mail-Adressen: lv@drk-nordrhein.net; post@mdk-nordrhein.de; FSchwegler@mdk-nordrhein.de; Jakob.Gruenter@vdek.com; heimaufsicht@moenchengladbach.de; Johanna.Schloemer@moenchengladbach.de; Poststelle@sta-moenchengladbach.nrw.de; poststelle@mgepa.nrw.de; barbara.steffens@mgepa.nrw.de; frank-robert.duecker@verdi.de;

Betrifft: DRK-Haus Am Volksgarten, Carl-Diem-Straße 2-4, 41065 Mönchengladbach

Sehr geehrte Damen und Herren,

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk hat sich in diesem Jahr wiederholt mit Mängeln in einigen Mönchengladbachern Pflegeeinrichtungen befasst. Vorrangig ging es dabei um das Caritas-Pflegeheim in MG-Giesenkirchen. Dazu gibt es in unserem Forum zahlreiche Beiträge, z.B. unter
Pflegeheime in Mönchengladbach - Staatsanwalt aktiv
viewtopic.php?t=14612
Pflegefehler / Missstände in einem Altenheim ....
viewtopic.php?t=14377

Im Zusammenhang mit entsprechenden Medienberichten wurden die zuständigen Stellen auf einige strukturelle und sonstige Mängel in verschiedenen Einrichtungen aufmerksam gemacht. Es kam offensichtlich zu zahlreichen anonymen Informationen. Die Polizei / Staatsanwaltschaft MG wurde eingeschaltet mit der Folge, dass dutzende von Ermittlungsverfahren eingeleitet worden sind. Auf eine hiesige Anfrage gab die Staatsanwaltschaft keine Einzelheiten bekannt.

Irgendwelche Ergebnisse liegen offensichtlich bislang nicht vor. Es stellt sich daher die Frage, was in den einzelnen Fällen veranlasst worden ist. Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk ist darauf wiederholt angesprochen worden. Zahlreiche Pflegekräfte sind total verunsichert, weil offensichtlich auf den Leitungsebenen nichts bis wenig hinterfragt wird. Nach dem Motto "den letzten beißen die Hunde" stehen immer wieder nur die Pflegekräfte am Pranger. Dies kann und darf so nicht hingenommen werden.

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk hat kein Interesse daran, überwiegend systemisch bedingten Mängel (= Pflegenotstand) zu skandalisieren, legt aber sehr viel Wert darauf, dass nicht immer wieder die Pflegekräfte als diejenigen hingestellt werden, die versagt haben, Fehler gemacht haben. Wenn es darum geht, Verantwortlichkeiten aufzuzeigen, sind nach hiesiger Überzeugung zunächst einmal die Führungskräfte gefragt. Dies hat zum Beispiel auch der Caritasverband in Mönchengladbach verstanden und entsprechende Folgerungen gezogen.

So wird von hier seit Jahren herausgestellt, dass es eher wenig Sinn macht, die allgemeinen Heimüberprüfungen zu intensivieren bzw. auszuweiten. Es muss gezielt nachgeschaut werden und vor allem müssen die Leitungsebenen in das Zentrum der Prüftätigkeit einbezogen werden. Denn bekanntlich gibt es in den Pflegeeinrichtungen, woo die Leitung gut organisiert und entsprechend qualifiziert ist, kaum größere Probleme oder gar Skandale.

Konkret wird nun bei allen beteiligten Dienststellen nachgefragt, was bezüglich der Beschwerden und Anzeigen bezüglich des DRK-Hauses, Am Volksgarten, MG, veranlasst worden ist. Dort ist es u.a. im Juni 2010 zum Sturz einer pflegebedürftigen Frau gekommen. Zunächst wurde dies nicht dokumentiert. Die dann später in die Dokumenation eingefügte Sachverhaltsbeschreibung wurde dann aber auf Anweisung durch eine neue korrigierte Darstellung ersetzt. Die zuständige Wohnbereichsleitung soll dazu erklärt haben, dass das neue Dokumentationsblatt auf Weisung nötig gewesen gewesen sei, um Vorwürfe mit Abmahnungs- und Anzeigenfolgen zu vermeiden. Es wurde offensichtlich eine Stillhalteparole ausgegeben, denn sonst seien "all dran". Wie es scheint, waren hier nicht wirklich Mängel im Tätigkeitsbereich der Pflege zu rügen, sondern eher Versagen und Missmanagement von Leitungskräften. Jedenfalls deuten die entsprechenden Hinweise darauf hin.

Es wir daher nachgefragt, was bezüglich der umgänglich eingereichten Beschwerden und Anzeigen konkret veranlasst worden ist.

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk ist hinsichtlich der Mönchengladbacher Pflegemängelberichte wiederholt angesprochen und um Auskunft gebeten worden. Wir melden uns daher heute mit der dringenden Bitte an alle beteiligten Stellen vor Weiterem um eine Mitteilung, wie der Stand der Ermittlungen ist bzw. was zwischenzeitlich veranlasst worden ist. Von hier aus ist mangels entsprechender Kompetenzen eine Nachprüfung vor Ort nicht möglich. Aber es wird weiterhin mit Aufmerksamkeit verfolgt, wie in der Angelegenheit verfahren wird. Natürlich sind wir auch zu einem Gespräch bereit.

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW wird hier ausdrücklich als Ansprechpartner einbezogen, da es ggf. ministerielle Weisungen zum weiteren Vorgehen geben muss. Anscheinend hat es an solchen zeitgerechten Weisungen im Falle der Mängel beim Caritaspflegeheim in MG-Giesenkirchen seinerzeit gefehlt. Dazu wurde uns nämlich im 20.7.2010 mitgeteilt: "Die oberste Aufsichtsbehörde war frühzeitig in den Vorgang involviert, konkrete Anweisungen gab es nicht." Wir können die Untätigkeit des Ministeriums von hier nicht nachvollziehen. In diesem Zusammenhang nehme ich meine Zuschrift an das Ministerium zur Thematik Heimführungskräfte in die Verantwortung nehmen bzw. Gute Pflege wird es letztlich nur mit mehr Pflegepersonal geben! nehme ich Bezug.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Werner Schell – Dozent für Pflegerecht - http://www.wernerschell.de
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Antworten